„Aller Ehre werth und nicht leicht zu ersetzen..."

Ricerca anteprima in corso...
Anteprima non disponibile
pdf

€ 15,00
pdf
Aggiungi al carrello
Puoi leggere questo ebook sui seguenti device:

Computer

E-Readers

iPhone/iPad

Androids

Kindle

Kobo

Trovi questo ebook solo nel formato pdf

Quarta di copertina


Im Rahmen einer Kooperation zwischen Erik Graf v. Platen und der Arbeitsstelle Edition und Editionstechnik (AEET) der Universität Duisburg-Essen werden seit 2009 die Bestände des gräflichen Privatarchivs systematisch digitalisiert, transkribiert und in Datenbanken erfasst, um sie für wissenschaftliche Untersuchungen und für Anliegen der Heimatforschung bereitzustellen. Der zweite Band der Schriftenreihe der AEET versammelt die Vorträge des zweiten Symposions der Arbeitsstelle in Hansühn, das am 24. Februar 2012 stattgefunden hat. INHALT: Hermann Cölfen, Karl Helmer, Gaby Herchert: Vorwort; Rainer Hering: Das Landesarchiv Schleswig-Holstein als Zentrum regionalhistorischer Forschung; Erik Graf v. Platen: Vier Jahrhunderte Gutswirtschaft Weissenhaus; Gaby Herchert: Leibeigenschaft. Geschichtsschreibung zwischen Ideologie und Fakten; Andrea Wolff: Was die Grafen v. Platen im Krieg erlebten; Veronika Burovikhina: Die Leichenpredigt über Erasmus v. Platen (1590-1663) als multidisziplinre Quelle; Eva Langmandel: Zur Taffel beim Grafen. Speisen anno 1725

0 commenti a "„Aller Ehre werth und nicht leicht zu ersetzen...""

Solo gli utenti registrati a Bookrepublic possono scrivere recensioni agli ebook.
Effettua il login o registrati!