Der Rhein als Schicksal

di

Alfons Paquet

Forgotten Books

Der Rhein als Schicksal - Bookrepublic

Der Rhein als Schicksal

di

Alfons Paquet

Forgotten Books

FORMATO

Nessuna protezione

DISPOSITIVI SUPPORTATI

computer

e-reader/kobo

ios

android

kindle

€ 6,85

Descrizione

Diese Schrift ist aus einem Vortrag entstanden, der am 2. November 1919 vor der Gesellschaft der Künste in Köln gehalten und zuerst in der von Karl Nierendorf herausgegebenen Buchfolge "Der Strom" gedruckt wurde.<br><br>Dem Vortrag ist durch die Aufsätze, die im Rahmen dieses Buches folgen, eine Erweiterung gegeben. Die Zusammenstellung kann zuerst befremden. Vielleicht ist dieses Buch dem einen Leser nur ein Anruf, das Herz hoch über die Lasten dieser Zeit zu erheben, dem anderen ein Schritt von praktischer Bedeutung. Jedenfalls schien es dem Verfasser erlaubt, ohne daß die freundschaftliche Hergabe dieser Beiträge Mitverantwortung für den sonstigen Inhalt des Buches bedeute, die Aufsätze von Theodor Rümelin über "Wasserkraft und Schiffahrt beim oberen Rhein" und ein paar Blätter aus dem Werke "Menschheit des österreichischen Denkers Erwin Hanslik nebeneinander zu stellen und das Ganze durch ein Kapitel aus dem Unum Necessarium des Comenius abzuschließen.<br><br>Es handelt sich mit dieser Schrift um einen Versuch, die Komplexität eines Problems aufzuweisen, das als Lebensfrage viele Menschen von vielen Seiten her beschäftigt. Auch in der neuen Erziehung wollen sich Naturkunde, Wirtschaftskunde und Geisteskunde wieder zur Einheit zusammenzufügen, - zur Einheit der Anschauung und des schöpferischen Wollens.

Dettagli

Dimensioni del file

2,6 MB

Lingua

ger

Anno

2017

Isbn

9780259694519

Informativa e consenso per l'uso dei cookie
Questo sito utilizza, fra gli altri, cookie tecnici, cookie di marketing generico anche di terze parti, cookie di profilazione di terze parti. I cookie servono a migliorare il sito stesso e l'esperienza di navigazione degli utenti. Per conoscere tutti i dettagli, può consultare la nostra cookie policy qui. Cliccando sul pulsante "Ho capito", accetta l’uso dei cookie.