Populismus und Sagbarkeiten in öffentlich-politischen Diskursen

di

David Römer , Constanze Spieß

Universitätsverlag Rhein-Ruhr

Populismus und Sagbarkeiten in öffentlich-politischen Diskursen - Bookrepublic

Populismus und Sagbarkeiten in öffentlich-politischen Diskursen

di

David Römer , Constanze Spieß

Universitätsverlag Rhein-Ruhr

FORMATO

Adobe DRM

DISPOSITIVI SUPPORTATI

computer

e-reader/kobo

ios

android

kindle

€ 18,00

Descrizione

INHALT

David Römer & Constanze Spieß:
Populistischer Sprachgebrauch als Phänomen politischer Kommunikation;

Charlotta Seiler Brylla:
Der schwedische „Meinungskorridor“. Metapragmatische Verhandlungen über Sagbarkeitsgrenzen im öffentlichen Diskurs Schwedens;

Melani Schröter:
„Einfach wieder offen reden“? Populistische Diskursmanöver und Anti-political-correctness rechter Parteien in Deutschland und Großbritannien;

Thomas Niehr:
Gegenöffentlichkeit revisited: Rechtspopulistische Medienkritik und der Ruf nach objektiver Berichterstattung;

Konstanze Marx:
Diskurse sind keine Schnürsenkel oder Unsagbarkeit und die Unmöglichkeit einer umgekehrten Umdeutung;

Steffen Pappert & Waldemar Czachur:
Visueller Populismus: Eine Analyse multimodaler Praktiken anhand von Wahlplakaten aus Deutschland und Polen;

David Römer & Sören Stumpf:
„Der Große Austausch ist kein Mythos, er ist bittere Realität.“ Populismus und Verschwörungstheorien aus linguistischer Perspektive;

Michaela Schnick:
Kann populistisches Sprechen als Teil einer diskursiven Radikalisierung verstanden werden?

Kristina Becker:
„An ihrer Sprache sollt ihr sie erkennen!“ Argumentationstopoi im "Stürmer" und in Publikationen der Neuen Rechten auf "Compact-online" und "unzensuriert.at";

Noah Bubenhofer, Selena Calleri & Philipp Dreesen:
Politisierung in rechtspopulistischen Medien: Wortschatzanalyse und Word Embeddings;

Martin Wengeler:
Gibt es Linkspopulismus?

Sascha Michel:
Rezension: Robert Habeck (2018): Wer wir sein könnten. Warum unsere Demokratie eine offene und vielfältige Sprache braucht;

Pia Bergmann:
Rezension: Carsten Keil (2017): Der VokalJäger. Eine phonetisch-algorithmische Methode zur Vokaluntersuchung

Dettagli

Dimensioni del file

35,8 MB

Lingua

ger

Anno

2019

Isbn

9783956050633

Informativa e consenso per l'uso dei cookie
Questo sito utilizza, fra gli altri, cookie tecnici, cookie di marketing generico anche di terze parti, cookie di profilazione di terze parti. I cookie servono a migliorare il sito stesso e l'esperienza di navigazione degli utenti. Per conoscere tutti i dettagli, può consultare la nostra cookie policy qui. Cliccando sul pulsante "Ho capito", accetta l’uso dei cookie.